Debatte um Kosten der Lernfabik

Der Aufbau von voraussichtlich acht sogenannter „Lernfabriken 4.0“ an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg wird vom Landesministerium für Wirtschaft und Finanzen gefördert. Der Rems-Murr-Kreis will sich um eines dieser Kompetenzzentren bewerben und das Projekt findet große Zustimmung. Jedoch werden Bedenken laut wegen der Kosten für den Kreis von 500 000 Euro. Lesen Sie mehr im Artikel der Stuttgarter Zeitung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.